Hochzeiten

Ich möchte vielleicht schon vorweg nehmen, dass Hochzeitsfeier im Nachhinein auf alle Fälle genau das war, was wir uns vorstellten.
Wir wünschten uns eine Eventlocation, die ebenso in einem Raum als ebenso draußen die Chance bieten sollte, eine Menge Vergnügen zu haben. Weil wir im Venedig des Nordens & hiermit am Elbstrand leben, wollten wir auf jeden Fall die Nähe zu dem Wasser haben und entschieden wir uns nach einigem hin und her für eine tolle Location mit Hafenblick sowie ausreichend Platz im Innensaal bei möglichem Niederschlag bzw. für die ein wenig spätere Stunde zum Abtanzen.

Nach langer Suche sowie ein paar schlaflosen Nächten ,fanden mein Mann und ich einen idealen Cateringservice und engagierten selbst noch ein paar Bekannten um an dem Grill auszuhelfen. Ebenso alkoholische & nicht alkoholische Getränke wurden vom Catering-Service gestellt und wir waren hellauf verzückt von dem gigantischen Angebot an Cocktails sowie weiteren Tränken, welche der Cateringservice vorrätig gehabt hat.

Bei dem Hochzeitsfest sollte es natürlich ebenso viel Musik geben und da mein Mann und ich ebenso dort unsere ganz eigenen Vorlieben besaßen, suchten wir uns einen professionellen DJ aus, der ziemlich exakt den Geschmack von uns repräsentiert und auch für Wünsche immer offen ist. Abgesehen von unserem DJ, welcher erst zu späterer Stunde anfangen sollte, wollten wir zusätzlich eine Live-Band spielen haben.

Eine Heirat sollte frühzeitig geplant werden, da das Brautpaar deutlich mehr einplanen muss wie man sich vorstellt.

Abgesehen von jenen streng genommen klaren Organisationen, gab es noch zahlreiche mindere Punkte, die mein Mann und ich in Ordnung bringen mussten. Z. B. hatten wir bestimmen zu bestimmen auf welche Weise die Hochzeitslocation ausgeschmückt werden sollte, natürlich welche Menschen wir empfangen wollten, außerdem wie unsere Einladungen aussehen sollten sowie abschließend was alles außer Speis, Getränken und Tänzen bei des Hochzeitsfest ablaufen sollteund das war sehr viel. Trotzdem ist es am Ende zu einem unvergesslichen Tag geworden, den den mein Mann und ich wie auch keiner der zahlreichen Eingeladenen so schnell aus dem Gedächtnis verlieren wird.

Die Eventlocation war echt ein Highlight & wir sind den Veranstaltern bis heute ziemlich verbunden wegen der tatkräftigen Unterstützung.
Um den Cateringservice kümmerten wir uns jedoch selber, weil wir in diesem Fall äußerst eigene Ansprüche hatten und sowohl eine große Grillplatte mit reichlich Fleisch wie ebenso ein offenes Buffet mit veganen Gerichten zur Verfügung gestellt sollte.

Ich persönlich habe die Heirat 2012 sowie habe die Organisation in etwa 3 Monate vorher und damit eigentlich viel zu spät begonnen. Wir haben ganz einfach nicht bedacht, welche Mengen an Kriterien es zu überprüfen gab, allerdings nach der sehr stressvollen Dauer, hatten wir trotz allem eine wunderschöne Feier.

Wir mochten nicht in der Kirche sondern bloß standesamtlich heiraten.
Erst einmal hatten wir uns somit um einen Termin beim Standes Amt zu bemühen. Dies war mit sehr viel Aufwand gekoppelt. Mein Mann und ich wollten auf alle Fälle an einem Samstag die Hochzeit feiern, was sich allerdings als sehr schwierig herausstellen sollte, da in Sommermonaten selbstverständlich sehr zahlreiche Menschen um das Wochenende herum den Bund fürs Leben schließen wollen. Schließlich haben wir dann noch das Datum gekriegt, welcher uns zwei sehr zusagte.
Wir hatten dazu außerdem noch zahlreiche Anträge auszufüllen, welche uns zum Teil ziemliches Kopfzerbrechen bereitet haben.

Am Elementarsten ist für uns jedoch natürlich nicht die standesamtliche Heirat gewesen, sondern das Event danach. Wir wollten ein wirklich großes Fest mit jeder Menge Gästen haben, welches uns dauerhaft als schönes Erlebnis im Gedächtnis verweilen wird.